Veranstaltungen

[Dieser Inhalt steht auf mobilen Endgeräten nicht zur Verfügung.]

Schnipselbuch-Projekt der Villa Gauhe
Vernissage und Ausstellung in der Gemeindebibliothek Eitorf

6 Bewohner der Villa Gauhe haben in einem sechsmonatigen Projekt die Technik des Schnipselbuchs bzw. des Scrapbookings erlernt.

Das Scrapbuch ist ein persönliches Werk und erzählt Geschichten von Menschen, Orten und Ereignissen. In ihm werden Fotos und Fakten auf kreative Art vereint. Zunächst erfolgt die Festlegung von Stil und Thema sowie des Layouts und Umfangs des Scrapbuchs. Nächste Schritte sind die Sichtung und Auswahl von Fotos und Sammlung von Souvenirs, z. B. Tickets, Stadtpläne, Flyer. Um die positiven Potentiale der Digitalisierung für die Inklusion zu nutzen, wurden die Teilnehmer durch Einbeziehung von Tablets in den Herstellungsprozess der Bücher mit digitalen Medien vertraut gemacht, z. B. fand die Bearbeitung der Fotos mithilfe von Scrapbooktechniken statt.

Die Förderung des Projekts übernahm die Kröly-Stiftung.
Die fertig gestellten Schnipselbücher können vom 25. Oktober bis zum 22 November in den Vitrinen der Gemeindebibliothek besichtigt werden. Außerdem wurde der Gestaltungsprozess fotografisch begleitet und die Fotos sind zur weiteren Erklärung ebenfalls zu sehen.

Die Vernissage findet am Freitag, dem 25. Oktober ab 16 Uhr statt. Für das leibliche Wohl ist gesorgt und wir freuen uns über viele Besucher!

[Dieser Inhalt steht auf mobilen Endgeräten nicht zur Verfügung.]

Gruselgeschichten

Nach der Sommerpause geht es im November mit einem festen Programm für die Vorlesenachmittage wieder weiter. Immer dienstags zwischen 17 und 18 Uhr sind 4-6jährige Kinder in die Gemeindebibliothek eingeladen, um Geschichten aus Bilderbüchern kennenzulernen.

Im November stehen gruselige Geschichten über Monster, Hexen, Vampire oder Drachen im Mittelpunkt. Die Kinder dürfen zwischen zwei Geschichten wählen oder sich beide anhören.

Die erste Geschichte am 05. November heißt “Leon hat doch keine Angst vor wilden Monstern“ von Gerswid Schöndorf und Juliane Assies: Leon fürchtet sich nachts, deshalb muss sein Papa immer wieder nachschauen, ob in seinem Zimmer auch kein Monster wohnt.
Die zweite Geschichte – „Familie Monster brüllt los!“ von Bertram & Schulmeyer dreht sich um ein Menschenkind, das in einer Monsterfamilie lebt und in der Monster-Schule die Brüll-Prüfung bestehen soll.

Am 12. November geht es in der Geschichte „Der Mondscheindrache" von Cornelia Funke und Annette Swoboda um Figuren aus Büchern, die plötzlich lebendig werden. In einer Mondnacht springt plötzlich ein kleiner Drache, verfolgt von einem Ritter, aus einem von Philipps Büchern.
„Hexe Lilli und der geheimnisvolle Flaschengeist Suki“ von Knister ist die zweite zur Auswahl stehende Geschichte: Lilli ist empört – der Ponyhof soll abgerissen werden. Ob der geheimnisvolle Flaschengeist den Ponyhof retten kann?

„Die wilde Rosa und das See-Ungeheuer“ von Iris Wewer wird am 19. November vorgelesen: Rosa, die kleine Seejungfrau fürchtet sich vor gar nichts. Doch eines Tages entdeckt sie ein schauriges Monster, das hinter einem Felsen sitzt. Oder ist es vielleicht gar nicht so schaurig, wie es zunächst scheint?
Die zweite Geschichte „Merle und das verrückte Hexenturnier“ von Sandra Grimm und Wibke Brandes handelt von der Hexe Floxi, die auf einem Hexenturnier auftreten soll, aber keinen Partner findet. Ob ihr das Mädchen Merle helfen kann?

Die letzten Geschichten des Monats werden am 26. November vorgelesen:
„Wenn das Klaumonster kommt“ von Henriette Wich und Astrid Krömer: Anton wälzt sich unruhig im Bett hin und her. Das Klaumonster kommt in sein Zimmer geschlichen und nimmt einfach alles mit: Sein Spielzeug und sogar die Möbel. Wie gut, dass Papa das Klaumonster unschädlich machen kann.
In der Geschichte „Oskar Schlampir ist verliebt“ von Ursel Scheffler und Jutta Timm spielt der unordentlichste Vampir die Hauptrolle. Plötzlich wird er aber ordentlich. Ist er etwa krank? Nein, er ist verliebt!

Nach dem Vorlesen malen die Kinder Bilder zu den Geschichten.

Der Eintritt ist frei!

[Dieser Inhalt steht auf mobilen Endgeräten nicht zur Verfügung.]

Senioren am PC
- Erklärungen zu Computerfragen in der Gemeindebibliothek Eitorf

Jeden Mittwoch zwischen 10.00 und 11.30 Uhr treffen sich Senioren mit ihren Laptops oder Tablets in der Gemeindebibliothek Eitorf, Siegstr. 63. Gerne können auch die PCs oder IPads der Gemeindebibliothek genutzt werden.
Betreut werden sie vor Ort von Heiner Graen.
Interesse? Dann kommen Sie mittwochs in die Bibliothek. Herr Graen freut sich über Ihren Besuch.

[Dieser Inhalt steht auf mobilen Endgeräten nicht zur Verfügung.]

"Black Magic" - BUNT trifft SCHWARZ
Kunstausstellung in der Gemeindebibliothek Eitorf

Alle Acrylgemälde der Künstlerin Anne Rösner-Langener („Roseanne“), die sie für die Ausstellung „Black Magic“ erstellt hat, haben einen schwarzen Hintergrund. Der Kontrast von schwarzem Hintergrund zu bunten Farben wirkt besonders leuchtend. Diese spezielle Farbkombination verbreitet eine ganz besondere Stimmung. Die Bilder wirken plastischer und manchmal glaubt der Betrachter eine Dreidimensionalität zu erkennen.
Kommen Sie und sehen sie selbst – die Ausstellung ist vom 03. April bis 03. Mai in der Gemeindebibliothek Eitorf während der Öffnungszeiten zu besichtigen.

[Dieser Inhalt steht auf mobilen Endgeräten nicht zur Verfügung.]

Suchen nach:

Kontakt | Ihr Weg zu uns | Öffnungszeiten | Mobil-Ansicht | Sitemap | Impressum | Datenschutz